Letzte Änderung: 17.09.2016

Bitte anklicken !




Mail an die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vom 13. 8. 2016


Betreff: Von der Existenzgründung bis zur Insolvenz
Datum: Sat, 13 Aug 2016 12:37:17 +0200
Von: Karl Schaffert
Antwort an: info@karl-schaffert.de
An: info@kfw.de


Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund des umfangreichen Angebotes gehe ich davon aus, daß die Förderung von Existenzgründungen ein wesentlicher Bestandteil der KfW ist.

In der Anlage erhalten Sie zwei Schreiben, die den Verlauf einer Existenzgründung bis zur Insolvenz wiedergeben. Obwohl lt. Auskunft des 
Regierungspräsidiums Kassel kein öffentliches Interesse an der Förderung von Existenzgründern bzw. dem Erhalt der Firmen besteht, würde mich Ihre
Meinung interessieren. (Die beiden Schreiben der Seite Schriftwechsel wurden als Anlage beigefügt.)

Bei Bedarf stelle ich Ihnen gerne weitere für Ihre Meinungsbildung erforderliche Unterlagen zur Verfügung.

Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören.

Viele Grüße aus Bad Hersfeld
Karl Schaffert

-- 
Karl Schaffert
Am Hasenrain 17
36251 Bad Hersfeld
Http://www.karl-schaffert.de


1. Erinnerung per Mail am 22. 8. 2016

2. Erinnerung per Mail am 30. 8. 2016



Anwort der KfW vom 31. 8. 2016


Betreff: Re: Von der Existenzgründung bis zur Insolvenz
Datum: Wed, 31 Aug 2016 15:00:47 +0200 (CEST)
Von: KfW Infocenter
Antwort an: infocenter@kfw.de
An: info@karl-schaffert.de


Sehr geehrter Herr Schaffert,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Da wir als Förderinstitut des Bundes nicht in die von Ihnen beschriebenen Geschäftsvorfälle involviert waren, können wir hierzu keine Stellung abgeben.

Im übrigen verhalten wir uns als Institut des Bundes grundsätzlich wettbewerbsneutral. Wir bitten um Verständnis.


Freundliche Grüße
KfW

Martina Uhle              Lydia Hüllen

Beraterteam Infocenter

KfW Bankengruppe
Infocenter
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn

Servicerufnummer: 0800 539 9001 (kostenfrei)
Fax: 0228 831-9500

infocenter@kfw.de

www.kfw.de




Mit nachstehender Mail habe ich am 31. 8. 2016 Stellung genommen :


Betreff: Re: Von der Existenzgründung bis zur Insolvenz
Datum: Wed, 31 Aug 2016 16:38:39 +0200
Von: Karl Schaffert
Antwort an: info@karl-schaffert.de
An: infocenter@kfw.de


Sehr geehrte Frau Uhle,
sehr geehrte Frau Hüllen,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Auch, wenn Sie nicht in die beschriebenen Geschäftsvorfälle involviert waren, sollte es doch möglich sein, eine Stellungnahme von Ihnen zu erhalten. Wenn ich mich auf Ihrer Internet-Seite über die Förderprodukte informiere, kann ich mir nicht vorstellen, daß die nachstehende Finanzierung Ihren Empfehlungen entspicht.

Kapitalbedarf lt. Bericht des RKW-Beraters 460.000,-- €.

Dieser Betrag wurde um 90.000,-- € gekürzt und, wie folgt, finanziert (Darlehensverträge vom 24. 5. 2006 bzw. 29. 5. 2006) :


Gefordertes Eigenkapital ca. 28 % 105.000,-- €
KfW-Unternehmerkredit 160.000,-- € anfänglicher Zinssatz   7,12 %
KK-Kredit 105.000,-- € anfänglicher Zinssatz  13,5 % (zuzgl. 6 % Überziehungszins)


Beide Darlehen wurden von der Bürgschaftsbank Hessen mit einer Bürgschaft von 70 % unterlegt.
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie unter Zugrundelegung der vorgenannten Daten und Ihrem Internet-Angebot Ihre Stellungnahme abgeben würden.

Mit freundlichen Grüße aus Bad Hersfeld
Karl Schaffert

Karl Schaffert
Am Hasenrain 17
36251 Bad Hersfeld
http://www.karl-schaffert.de



Anwortmail vom 5. 9. 2016


Betreff: Re: Re: Von der Existenzgründung bis zur Insolvenz
Datum: Mon, 5 Sep 2016 14:04:09 +0200 (CEST)
Von: KfW Infocenter
Antwort an: infocenter@kfw.de
An: info@karl-schaffert.de


Sehr geehrter Herr Schaffert,

die Struktur einer Finanzierung ist an viele Kriterien gebunden, die uns nicht bekannt sind.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zu einer Finanzierung, die über 10 Jahre zurückliegt, keine Beurteilung abgeben können und werden, insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass wir hier nicht involviert waren.

Wir bitten von weiteren Anfragen abzusehen.

Freundliche Grüße
KfW

Martina Uhle                              Alfred Becker
Beraterteam Infocenter

KfW Bankengruppe
Infocenter
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn

Servicerufnummer: 0800 539 9001 (kostenfrei)
Fax: 0228 831-9500

infocenter@kfw.de

www.kfw.de




Trotz vorstehender Mail erhielt ich am 6. 9. 2016 noch nachstehende Mail


Betreff: Re: Von der Existenzgründung bis zur Insolvenz REMINDER
Datum: Tue, 6 Sep 2016 10:31:44 +0200 (CEST)
Von: infocenter@kfw.de
Antwort an: infocenter@kfw.de
An: info@karl-schaffert.de


Sehr geehrter Herr Schaffert,

vielen Dank für Ihre E-Mail mit Dateianhängen.

 Es ist richtig, dass die Förderung von Existenzgründungen ein wesentlicher Bestandteil der KfW ist.

Förderdarlehen der KfW beantragt man bei einem Finanzierungspartner nach Wahl. Dieser leitet bei positiver Beurteilung der Erfolgsaussichten des Vorhabens die Antragsunterlagen an die KfW weiter.

Eine direkte Beantragung der Darlehen in unserem Hause ist nicht möglich.

Wir arbeiten mit Geschäftsbanken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken zusammen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir als Förderinstitut des Bundes zu dem von Ihnen eingereichten Schriftverkehr keine Stellung nehmen können.


Freundliche Grüße

KfW

Martina Uhle                     Iris Bohlscheid
Beraterteam Infocenter

KfW Bankengruppe
Infocenter
Ludwig-Erhard-Platz 1-3
53179 Bonn

Servicerufnummer: 0800 539 9001 (kostenfrei)
Fax: 0228 831-9500

infocenter@kfw.de

www.kfw.de


SCHRIFTWECHSEL ERLEDIGT !