Letzte Änderung: 04.04.2018


BITTE UM UNTERSTÜTZUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

2010 wurde die ZRC Zengerle UG (haftungsbeschränkt) von meiner Lebensgefährtin Ingrid Zengerle als Nachfolger der Firma ZRC Zengerle Reloading e.K., deren Insolvenz von der Hausbank provoziert wurde, gegründet. Infos über die Firma finden Sie unter http://www.ascan-net.de.

Trotz fehlender Finanzierung war es durch den Einsatz aller, auch durch private Entbehrungen, möglich, nach einer schwierigen Anlaufphase den Umsatz und die Erträge entsprechend zu steigern.
Bis zum Jahre 2017 konnten die Umsätze gegenüber 2014 um mehr als 67 %, die Roherträge (bei gleichbleibenden Kosten) um mehr als 147 % gesteigert werden. Bis zum 28. 2. 2018 ist eine Steigerung des Rohertrag um 30 % gegenüber den ersten beiden Monaten des Jahres 2017 festzustellen. Allein bei Ebay haben wir bis heute 4331 neue Kunden gewonnen. Anhand der bestehenden Auftragsvorlage ist zu erwarten, daß sich dieser Trend in den Folgemonaten fortsetzt. Bereits im Monat März 2018 erwarten wir eine erhebliche Steigerung des Rohertrags gegenüber den vergangenen Monaten 2018.

Für die Fortführung des Betriebes ist es unumgänglich, ein neues Fahrzeug anzuschaffen, da das aus der Insolvenz der Firma ZRC Zengerle e.K. übernommene Fahrzeug (Peugeot Partner. Diesel, Euro 4) mittlerweile erhebliche Mängel aufweist und die Instandsetzungskosten den Wert des Fahrzeugs erheblich übersteigen würden.

Trotz einer äußerst geringen Leasingrate von monatlich 96,-- € ist es uns jedoch nicht möglich, einen Leasing- oder Darlehensgeber zu finden. Eine Finanzierung des Kaufpreises (netto 9.660,-- €, ggf. günstiger) durch Dritte ist leider nicht möglich, da in diesem Falle die Umweltprämie für die Verschrottung des bestehenden Fahrzeugs nicht in Anspruch genommen werden kann. Ein Bürge wird von der durch den Lieferanten angefragten Bank aus uns nicht ersichtlichen Gründen nicht akzeptiert.

Da der Fortbestand der Firma ZRC Zengerle UG von dem Erwerb eines Fahrzeugs abhängig ist, wären  wir Ihnen dankbar, wenn Sie eine Möglichkeit sehen würden, uns zu unterstützen.

Karl Schaffert
Am Hasenrain 17
36251 Bad Hersfeld
Tel. 06621/75000

Einen Auszug der Anworten und unsere Stellungnahme finden Sie unter nachstehendem Link (bitte Zeile anklicken):
Bitte um Unterstützung / Antworten / Allgemein



Am 17. 3. 2018 haben wir uns nochmals an nachstehende Adressen gewandt :


BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft


Einzelhandelsverband Hessen-Nord

E-Mail
 gemahnt

schueller@handelshaus.de
26. 3. 2018
keine Antwort






Industrie- und Handelskammer Kassel

E-Mail
 gemahnt

obernitz@kassel.ihk.de
26. 3. 2018
Antwort Herr Binder





Antwort am 27. 3. 2018


Sehr geehrter Herr Schaffert,
bzgl. Ihrer Finanzierungsanfrage muss ich Ihnen leider mitteilen, dass wir als Industrie- und Handelskammer keine Möglichkeit sehen Ihnen bei Ihrer Fahrzeug-Finanzierung behilflich zu sein.
Viel Erfolg dabei und ein schönes Osterfest!

Freundliche Grüße

Tobias Binder

Bachelor of Arts (B.A.)
Leiter Servicezentrum Hersfeld-Rotenburg
Standortpolitik und Unternehmensförderung


Antwort 28. 3. 2018

Sehr geehrter Herr Binder,

vielen Dank für Ihre Antwort, wenn sie auch etwas lapidar ausgefallen ist. In Anbetracht der Ausführungen zur Existenzgründung und Unternehmensförderung auf der Internetseite der IHK Kassel-Marburg bin ich davon ausgegangen, daß uns die IHK doch behilflich sein könnte.

Viele Grüße aus Heenes
Karl Schaffert



Kreisstadt Bad Hersfeld

E-Mail
  gemahnt

buergermeister@bad-hersfeld.de
26. 3. 2018 keine Antwort







Landrat des Landkreises Hersfeld-Rotenburg

E-Mail
gemahnt

landkreis@hef-rof.de
26. 3. 2018 keine Antwort







Regionalforum Hersfeld-Rotenburg

E-Mail
 gemahnt

sigrid.wetterau@regionalforum-hef-rof.de
26. 3. 2018 keine Antwort







Wirtschaftsförderung Hersfeld-Rotenburg

E-Mail
 gemahnt

buero@wfg-hef-rof.de
26. 3. 2018 keine Antwort







Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserer Mail vom 2. 3. 2018 haben wir uns an verschiedene Institutionen gewandt, von denen wir uns Untertützung erhofft haben. Da wir nicht wissen, ob Sie unsere Mail erhalten haben oder wir Ihre Antwort ggf. überlesen haben, übersenden wir Ihnen diese nochmals anbei. Über Ihre Antwort würden wir uns freuen. Sollten Sie unsere Mail zuständigkeitshalber weitergeleitet haben, bitten wir um entsprechende Info.

Mehr Infos finden Sie unter nachstehenden Links :

Antworten

Schlichtungsstelle