Letzte Änderung: 19.12.2018

Erfahrungen mit der Selbständigkeit



Trotz aller Ignoranz, die uns bis heute widerfahren ist, werde ich nicht aufgeben, weiterhin auf unsere Erfahrungen aufmerksam zu machen.
Obwohl ich mir von diversen Personen Unterstützung versprochen habe, war bis heute niemand bereit, auf meine Mails einzugehen. Dabei muß ich zugeben, daß ich, zumindest teilweise, Verständnis für die Personen aufbringe, die meine Mails ignorieren.


LINK zur Hersfelder Zeitung 


Verständlicherweise wird sich der Bürgermeister der Kreisstadt Bad Hersfeld nicht zu dem Verhalten der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg äußern, möchte man doch mit einer realistischen Einschätzung der Existenzgründungsfinanzierung des Herrn Zengerle nicht das "Sponsoring" der Festspiele gefährden. Die Höflichkeit hätte es jedoch geboten, darauf hinzuweisen, daß Herr Marco Zengerle mit überhöhten Zinsen für seine Existenzgründung ebenfalls, wenn auch indirekt, in der Vergangenheit zum Sponsoring der Festspiele beigetragen hat.


LINK zu FINANZIERUNG


Die Forderung des Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg belief sich zum Zeitpunkt der Insovenzanmeldung auf 223.989,99 €. Unter Berücksichtigung der auszuzahlenden Quote erhielt die Sparkasse eine Zahlung von 1.448,10 €. Auf die Restforderung zahlte die Bürgschaftsbank Hessen GmbH einen Betrag von 158.370,47 €. Durch eine zusätzliche Zahlung in Höhe von 71.820,13 € dürfte sich die Quote von 0,65 % erheblich erhöht haben. Auch die Höhe der Ausfallbürgschaft dürfte sich erheblich reduzieren. Die aktuelle Quote liegt uns noch nicht vor, die Anfrage bei der Bürgschaftsbank Hessen GmbH bezüglich der geänderten Höhe der Ausfallbürgschaft wurde bis heute nicht beantwortet.



LINK zu INSOLVENZ
Abrechnung / Ausfallbürgschaften




Auf die "Arbeit" der Schlichtungsstelle des SGVHT, die mittlerweile auf die DSGV-Schlichtungsstelle übertragen wurde, bin ich bereits eingegangen.
Der DSGV-Schlichtungsstelle sind alle Sparkassen in Hessen und Thüringen beigetreten. Sicherlich wird man nicht gegen die Interessen des SGVHT, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg ist Mitglied des Verbandsvorstandes, entscheiden.



LINK zu SCHLICHTUNGSSTELLE
LINK zu OMBUDSMANN




Das Verhalten der Medien, die ich mit unserer Geschichte konfrontiert habe, ist für mich jedoch nicht nachvollziehbar. Aufgrund unseres Interesses an diversen Sendungen kann ich feststellen, daß das Thema ABZOCKE einen "hohen Stellenwert" besitzt. Weshalb sich die Berichterstattung z . B. auf Hotels auf irgendwelchen Ferienzielen beschränkt, ist für mich unverständlich. Ich gehe davon aus, daß die Erfahrungen eines Existenzgründers nach fast vierzig Jahren Tätigkeit unter all den Nachteilen und Belastungen, die eine selbständige Tätigkeit mit sich bringt, auf wesentlich mehr Resonanz stoßen würden.



LINK zu ERFAHRUNGEN MIT BANKEN
Sparkasse
HEF-ROF




Noch unverständlicher für mich ist das Verhalten diverser Politiker, die sich allerorts solange zur Unterstützung von Existenzgründern und kleiner und mittelständischer Unternehmen bekennen, bis man Ihre Unterstützung in Anspruch nehmen möchte.
Es werden Existenzgründungen mit allen möglichen Mitteln gefördert, wenn Existenzen und Arbeitsplätze durch dubiose Machenschaften von Banken vernichtet werden, hält man sich diskret zurück. Wenn ich mir die letzte Stellungnahme des ehemaligen Bundespräsidenten ansehe, sollten manche Politiker ggf. überlegen, die politische Laufbahn zu beenden, um bestimmte Sachverhalte entsprechend kritisch bewerten zu können.



LINK zu MEINUNGEN
Altbu
ndespräsident Gauck
Nobert Blüm (ehemaliger Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung)



Würde die jetzige Firma ZRC Zengerle UG das gleiche Ansehen in der Öffentlichkeit genießen würde wie manche Politiker,
könnte man sicherlich auf diesen Schriftwechsel verzichten, da der Fortbestand der Firma schon lange infrage
gestellt worden wäre.


Wie an anderer Stelle erwähnt, werden wir uns weiterhin bis zum letzten Atemzug gegen das erlittene
Unrecht auflehnen, ob mit oder ohne Unterstützung.



Viele Grüße aus Bad Hersfeld
Karl Schaffert


Datenschutzverordnung (DSGVO) : Bereits vor Inkrafttreten der DSGVO habe ich Ihnen mitgeteilt, daß Sie sich jederzeit aus dem E-Mail-Verteiler abmelden können. Senden Sie uns einfach eine Mail mit dem Betreff "ABMELDEN". Wir werden dann Ihre E-Mail-Adresse kommentarlos aus dem Verteiler löschen. Die zugrunde liegende Datenschutzerklärung finden Sie auf meiner Homepage. Um Ihnen das um umfangreiche Studium zu ersparen, mache ich darauf aufmerksam, daß für sämtliche Rundmails lediglich die E-Mail-Adressen gespeichert werden. Weitere Daten werden nicht gespeichert.

abgemeldet :
k...@wirtschaft.hessen.de  (28. 06. 2018 12:04)
f...@cducsu.de  (28. 06. 2018 15:31)
e...@rpks.hessen.de  (02. 07. 2018 15:06)
l...@wirtschaft.hessen.de (03. 07. 2018 08:34)
a.s...@wirtschaft.hessen.de  (23. 07. 2018 11:18)
r.b...@wirtschaft.hessen.de  (23. 07. 2018 11:18)