Letzte Änderung: 28.10.2016
Vorsatz oder Dummheit ?

Da man eigentlich nicht so dumm sein kann, muß man wohl von Vorsatz ausgehen.

Dabei kann man sich bei der Commerzbank nicht ganz sicher sein. Wer einer 91jährigen Rentnerin empfiehlt, 40.000,-- € in einen geschlossenen Fonds zu investieren, der im Alter von 107 Jahren zur Auszahlung gelangt, muß entweder strohdumm sein oder über erhebliches Maß an krimineller Energie verfügen (die kriminelle Energie besteht darin, daß man ohne Rücksicht auf die Interessen des Anlegers etwas einzig und allein unter dem Aspekt der Rendite für die Bank oder des "Kundenberaters" empfiehlt).

Commerzbank zockt Rentnerin ab
Link zum Artikel (bitte anklicken)


Leider haben wir in beiden Bereichen unsere Erfahrungen mit der Commerzbank AG, insbesondere auch ihrer Rechtsvorgängerin, der Dresdner Bank AG, gemacht, so daß wir uns hier nicht festlegen wollen.


Nachstehendes Angebot finden Sie auf Veranlassung der Commerzbank  im Internet (Stand 16. 4. 2014) :



Objektbeschreibung

Angeboten werden 3 Grundstücke in Bad Hersfeld-Heenes Eine Bebaubarkeit der Grundstücke ist nicht überprüft worden! Grundstück 1: Bei diesem Grundstück handelt es sich um 2 Flurstücke mit einer Gesamtfläche von 515 m². Die Flurstücke liegen zwischen den Straßen Am Hasengarten und Bornweg. Grundstück 2: Bei diesem Eckgrundstück handelt es sich um ein Flurstück mit einer Fläche von 2.670 m². Momentan wird das Grundstück als Grünland genutzt. Eine Bebaubarkeit erscheint, bedingt durch die Nachbarbebauung, möglich. Grundstück 3: Hierbei handelt es sich um Grünland mit einer Fläche von 7.090 m² im nördlichen Außenbereich von Heenes, nahe der Ortsbezeichnung "Am Eichenrück". Angeboten werden die 3 Grundstücke nur als Paket.


Die näheren Beweggründe für unsere Meinung finden Sie nachstehend !

Mit unserer Unterschrift sollen sowohl ich als auch meine Lebensgefährtin und meine Mutter erklären, daß wir die Commerzbank AG beim Verkauf der drei Gundstücke unterstützen und den Verkaufserlös an die Commerzbank abtreten.

Unverständlich ist dabei nur, daß sich das unter 1) genannte Grundstück im Besitz unseres Nachbarn befindet und auch auf dessen Namen im Grundbuch eingetragen ist !


Das ist doch nicht normal für eine Bank, oder doch ?


Durch Anklicken des Bildes können Sie sich das komplette Schreiben als PDF anzeigen lassen !


Auch wenn man uns in Aussicht gestellt hat, Rechte an den noch nicht verwerteten Sicherheiten nach Vergleichserfüllung
nicht mehr geltend zu machen, haben wir die Vergleichsvereinbarung nicht unterzeichnet. Erstens gehen wir davon aus,
daß es sich bei den Mitarbeitern der Commerzbank AG ebenso wie bei den Mitarbeitern der Dresdner Bank AG um einen
Haufen von Betrügern handelt, für die weder mündliche noch schriftliche Vereinbarungen von Bedeutung sind, andererseits
gibt es keine "noch nicht verwerteten" Sicherheiten. Ansonsten wäre die Verwertung sicherlich bereits erfolgt.

Zu der Aussage, daß die Bürgschaftsbank Hessen GmbH für diesen Vergleich bereits ihre Zustimmung gegeben hat,
werde ich zu gegebener Zeit Stellung nehmen !

Sie können sicher sein, daß die Commerzbank AG als Rechtsnachfolger der Dresdner Bank AG von mir freiwillig keinen
Pfennig oder Cent erhält, auch wenn ich einen möglichen Lottogewinn einer gemeinnützigen Einrichtung oder einem
Tierheim überlassen muß.


Eines mu
ß man jedoch der Commerzbank AG lassen ! Nachdem man jahrelang vergeblich versucht hat, offene Forderungen einzutreiben, hat man jetzt einen Dummen gefunden, der die Forderungen abgekauft hat ! Dumm darf man sein, wenn man in der Lage ist, einen noch Dümmeren zu finden !