Letzte Änderung: 07.09.2017


(Link)

Flüchtlingserlass Kiel Ladendiebstahl ohne Strafe

Die Führung der Polizeidirektion Kiel und hochrangige Vertreter der Staatsanwaltschaft haben sich Anfang Oktober 2015 darauf verständigt, Flüchtlinge ohne Ausweispapiere oder behördliche Registrierung bei „einfachen/niedrigschwelligen Delikten“ wie Ladendiebstahl und Sachbeschädigung regelmäßig nicht strafrechtlich zu verfolgen.

"Ein gefundenes Fressen für alle Flüchtlingshasser !" Wer wundert sich da noch, daß die "Meinung des Volkes" umschwenkt ? Leider bin ich "behördlich registriert", meinen Ausweis könnte ich ja wegwerfen, dann müßte ich bei LIDL oder ALDI nicht mehr bezahlen !

Schade, daß ich kein Flüchtling bin. Ich hätte mir das Urteil des Amtsgerichts Leipzig (ich zähle diesen Scherz auch zu den "einfachen / niedrigschwelligen Delikten) ersparen können.





Freier Eintritt für Flüchtlinge löst Empörung aus (Bitte Logo anklicken)

Das Freilichtmuseum Hessenpark erlässt Flüchtlingen den Eintritt. Hunderte beschweren sich deshalb, arme Deutsche müssten schließlich Eintritt zahlen. Nun erklärt das Museum die Preispolitik.

Manchmal habe ich den Eindruck, daß hier Leute im Hintergrund "werkeln", die bewußt einen Keil zwischen die deutsche Bevölkerung und die Flüchtlinge treiben wollen ! Daß auf diese Weise Haß und Neid geschürt werden, dürfte jedem vermittelbar sein.


Streit um Eintritt
Nach Shitstorm gegen Hessenpark - Strafe für Mail-Verfasser

(Link zur Hessenschau)

Haben Sie etwas anderes erwartet ?